Anmeldung

SHARE Qualitätssicherung

Die Datenerhebung im Rahmen von SHARE unterliegt einem strengen Qualitätsmanagement, welches sowohl die Repräsentativität der Stichprobe als auch die hohe Qualität der gesammelten Daten gewährleistet.

Die Stichprobenziehung bei SHARE orientiert sich an internationalen „best-practice“ Standards, um die statistische Repräsentativität der Stichprobe zu gewährleisten. Die in den einzelnen Ländern angewandte Methode der Ziehung wird von einem unabhängigen internationalen Sampling-Komitee evaluiert, die eigentliche Ausführung wird in Folge von SHARE überwacht und dokumentiert.

Mit Hilfe von für SHARE entwickelter Software wird jeder Schritt der Datenerhebung exakt dokumentiert. So werden nicht nur die einzelnen Kontaktversuche zu den SHARE Teilnehmern festgehalten (mindestens 5 pro Teilnehmer), sondern mit Hilfe sogenannter „keystroke-files“ auch der Ort und der exakte Zeitpunkt der einzelnen Befragungen und Untersuchungen.

Im Rahmen des SHARE Projekts werden regelmäßig zumindest 20% der Befragungen eines Interviewers durch persönliche oder telefonische ex-post Kontaktaufnahme mit den Teilnehmern überprüft. Sofern sich bei den Nachkontrollen Zweifel in Bezug auf die von einem Interviewer durchgeführten Befragungen ergeben, werden die Kontrollen in Folge auf alle Befragungen dieses Interviewers erweitert, sowie die gelieferten Daten im Bedarfsfall aus der Datenbank gelöscht.

Weitere statistische sowie persönliche Kontrollen werden regelmäßig von den SHARE Länderteams vorgenommen.